Archiv der Kategorie: Video

The Cobbler

In der magisch-realistischen und liebenswert nostalgischen Fantasykomödie wird Adam Sandler rührend zum Pate einfacher Leute

The Cobbler Cover

aka Cobbler – Der Schuhmagier, Thomas McCarthy, USA 2914
DVD/BD-Start: 04.05.2015
Story: Der abgehängte Trott des jüdischen Schusters Max in seiner Klitsche der Lower East Side erhält schlagartig Schwung, als er im Keller eine wundersame Nähmaschine entdeckt, mit der er die Gestalt seiner Kunden annimmt, solange er deren Schuhe anzieht. Damit kommt er lokalen Kriminellen in die Quere.
Von David McAllan

So einfühlsam wie sein Indie-Debüt, die New-Jersey-Tragikomödie „Station Agent“, ist Thomas McCarthys vierter Regie-Job „The Cobbler“ zwar nicht. Seine Vorliebe für Sozialdramen mit Herz für den kleinen Mann äußern sich in einer Fantasykomödie zum Schmunzeln und Liebhaben, an der die US-Kritik kaum ein gutes Haar ließ, damit dem rührenden, topbesetzten Wunderspaß des magischen Realismus aber nicht gerecht wird.

ganzer Artikel

Camp Evil

Camp Evil Cover

Welp, aka Cub, Jonas Govaerts, B 2014
DVD/BD-Start: 24.04.2015

Folk-Horror-Masken sind derzeit der letzte Genre-Schrei (siehe „Blackwood“). Auch im ehrgeizigen Feriencamp-Slasher des Belgiers Jonas Govaerts versprechen sie im Verbund mit Kameraarbeit und 80er-Synthie-Leitthema wesentlich mehr, als der Thriller nach Schlitzermuster mit Horror-Touch halten kann. „Camp Evil“ (danke für diesen dummen „deutschen“ Titel!) hat kaum Gespür für Charaktere, kann sich in seine Kids nicht einfühlen wie Guillermo del Toro mit „The Devil’s Backbone“ oder „Pans Labyrinth“, und auch moralische Verwerfungen sowie die Faszination am Bösen nicht ausloten – wie Govaerts Landsmann Fabrice du Welz („Calvaire“), dem er offensichtlich nachstrebt.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 05.03.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Das gelackte Hochglanz-Best-of des Schwarzen Kontinents feiert dessen Premium-Natur als familienfreundliche Hymne auf die Freude am Leben.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 26.02.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Als wir träumten
Andreas Dresens Coming-of-Age der Nachwendezeit lässt fünf Jungs aus den Leipziger Randbezirken zu wummerndem Technosound erwachsen werden.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 19.02.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Ins fahle Schummerlicht versenkter Nachfolger des Gruselhits – ohne Daniel Radcliffe, dafür mit viktorianischer Feinstofflichkeit und vollständig versammelten Klischees.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 12.02.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Fifty Shades of Grey
Blümchensex mit Peitsche: Der Hausfrauenreport 2015 nach E. L. James’ Bestseller ist die biedere Romantik-Ausgabe der „Geschichte der O“.

ganzer Artikel

Warschau 44 – Liebe. Widerstand. Apokalypse.

Ein heiliges Liebespaar in den Wirren eines emotional schockierenden, überhöhten Kriegsdramas um den Warschauer Aufstand 1944

City 44 Cover

Miasto 44, aka City 44 , Jan Komasa, PL 2014, DVD/BD-Start: 03.07.2015
Story: Stefan lebt in Warschau, das unter brutaler deutscher Besatzungsherrschaft steht. Im Sommer 1944 schließt er sich der Polnischen Heimatarmee an, die am 1. August ihren Aufstand gegen die Wehrmacht beginnt, von den Russen im Stich gelassen. Mit Ala versucht er das Gemetzel zu überleben.
Von Sir Real

Der Posener Jan Komasa schiebt nach seiner Doku „Warsaw Uprising“ ebenfalls 2014 die faktentreue Fiktion „City 44“ über den Warschauer Aufstand im August 1944 nach (nicht zu verwechseln mit dem Aufstand im Warschauer Ghetto 1943). Sein selbst geschriebenes Kriegsdrama ist das Äquivalent einer Splittergranate, die direkt vor einem krepiert und deren Schockwelle einen körperlich wie emotional mächtig umwirft.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 05.02.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Chris „Thor“ Hemsworth gerät auf der Jagd nach einer internationalen Hackergruppe in Michael Manns Thriller selbst ins Fadenkreuz der schießwütigen Terroristen.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 29.01.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Es ist kompliziert: eine junge Israelin auf Identitätssuche zwischen jüdischer Familie und deutschem Freund. Mit Sinn fürs Außergewöhnliche.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 22.01.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Disneys 3D-Entertainment-Fantasy um einen knuddeligen weißen Medizin-Marshmellow-Roboter bedient Comicfans im trivialen Popcorn-Look.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 15.01.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Amour Fou
Im komischen Kostüm- und Kammerspiel von Jessica Hausner („Lourdes“) schließt Heinrich von Kleist einen romantischen Todespakt mit Henriette Vogel.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 01.01.2015

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Rasende Wut auf den deutschen Feind hämmert aus Brad Pitts Panzerrohr, eine brutale Desillusionierung vermeintlicher Befreier – außer in der unnötigen finalen Heldenverklärung.

ganzer Artikel

Unsere Favoriten 2014: Die Top 10 der Redaktion

Die Interstellar-Redakteure beim Filmwandern
 

Hier geht’s zu unseren Favoriten vom Vorjahr, von denen ja einige erst 2014 angelaufen sind.
 
Wagemutig sind unsere Autoren wie Astronauten auf fernen Welten durch die terra incognita des Cine-Universums gewandert und haben unbekannte Filmspezies gesichtet, katalogisiert und die eine oder andere davon vakuumverpackt mit auf die Erde gebracht … zum eingehenden Studium. ganzer Artikel

Squatters

Arm und schön: romantisch-melancholisches Teenie-Crime-Märchen, ein sehnsuchtsvolles und nachdenkliches Aschenputtel-Melodram

Squatters Cover

Martin Weisz, USA 2014
DVD/BD-Start: 27.05.2014
Story: Die obdachlosen Teens Jonah und Kelly sind Strandräuber in Venice Beach. Sie quartieren sich in der Villa der Familie Silverman in Pacific Palisades ein; Kelly träumt von einer heilen Existenz, Jonah verhökert den Schmuck an einen gefährlichen Hehler. Bis die Eigentümer überraschend heimkehren.
Von Sir Real

Dem nach „The Hills Have Eyes 2“ zweiten US-Werk des Deutschen Martin Weisz („Rohtenburg“) wurde Eindimensionalität, Weltfremdheit und Klischeelastigkeit vorgeworfen. Zeit für eine Ehrenrettung von „Squatters“, einem stimmungsvollen, oft zärtlich inszenierten „Aschenputtel“ als White-Trash-Märchen um Sozialgefälle und Familientragödien, was als Teenie-„True Romance“ zum traumhaft besetzten Melo-Thriller wird.

ganzer Artikel

’71

Packender Bürgerkriegsthriller, der nicht das Warum, aber das Wie des Nordirlandkonflikts als verheerende Survival-Erfahrung durchpeitscht

'71 Cover

aka ’71 – Hinter feindlichen Linien, Yann Demange, GB 2014
DVD/BD-Start: 03.08.2015
Story: Der frisch ausgebildete britische Rekrut Gary wird 1971 in die nordirische Bürgerkriegsstadt Belfast versetzt, bei Ausschreitungen von seiner Einheit getrennt und von IRA-Terroristen durch die Straßen gejagt. Ohne genaue Ortskenntnis muss er die nächste Nacht überstehen, weiß nicht, wer Helfer, wer Verräter ist.
Von Thorsten Krüger

Die Explosivität des Konfessions-Konflikts Anfang der 1970er Jahre kulminiert im auf 24 Stunden komprimierten urbanen Überlebens-Thriller des parisstämmigen Serienregisseurs Yann Demange in seinem für den Goldenen Bären und den Europäischen Filmpreis nominierten Kinodebüt. „’71“ löst zwar nicht die Erschütterung von Paul Greengrass’ „Bloody Sunday“ aus, entlarvt aber die Unmenschlichkeit auf allen Seiten schonungslos.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 11.12.2014

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Auf der Welt kreisen neurotische Suchtmenschen um sich selbst, womit Jason Reitman („Labor Day“) eine Message-lastige Ensemble-Zeitdiagnose betreibt.

ganzer Artikel

The Skeleton Twins

Kristen Wiig und Bill Hader als deprimierte Geschwister in einer zauberhaft mitfühlenden, heiter-ernsten Indie-Komödie

The Skeleton Twins Cover

Craig Johnson, USA 2014
DVD/BD-Start: 30.04.2015
Story: Als Kinder waren die Zwillinge Maggie und Milo unzertrennlich, haben sich inzwischen aber aus den Augen verloren. Als beide Selbstmord begehen wollen, bringen sie die Umstände wieder zusammen. Der homosexuelle Milo zieht vorübergehend bei Maggie ein, die in einer unglücklichen Ehe steckt.
Von Sir Real

Das in Sundance mit dem Drehbuchpreis gekrönte, zweite Regiewerk von Craig Johnson steht wie sein Einstand „True Adolescents“ zwischen Drama und Komödie, geht aber deutlich sensibler und mit aufrichtigem Interesse für seine beiden traurigen Figuren vor, von den „Saturday Night Life“-Alumnen Kristen Wiig und Bill Hader (beide als Sprecher in „Her“) mit Sinn für trotzigen Humor und leise Tragik verletzlich vorgetragen.

ganzer Artikel

Tusk

Tusk Cover

Kevin Smith, USA 2014
DVD/BD-Start: 07.05.2015

Indie-Slacker Kevin Smith („Clerks“, „Jay und Silent Bob schlagen zurück“) hat sein Spaß-Terrain schon im satirischen Sektenschocker „Red State“ verlassen und folgt dem abschüssigen Pfad ins Abartige einige Schritte weiter. Smith hat offenbar Tom Six’ „The Human Centipede“ gesehen und kreuzt ihn mit Fabrice Du Welz’ „Calvaire“ zu einer Komödie der grotesken Grausamkeiten, auch wenn er zunächst einen Geeks-turn-Pricks-Jux signalisiert, wo zwei Podcaster-Jackasses sich auf derbe Weise über andere lustig machen. Aber der nächste Gag geht auf ihre Kosten.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 04.12.2014

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

Selbst sieben Charakterstars helfen nicht im Episoden-Ensemble-Drama von Paul Haggis („L.A. Crash“), der bloß emotionale Exploitation anrichtet.

ganzer Artikel

Die Wochenstarts vom 27.11.2014

Diese Woche neu im Kino

Filmtitel Cover

The Green Prince
Der Sohn eines der sieben Hamas-Mitbegründer spioniert für die Israelis, um Anschläge zu verhindern: Dokuthriller mit ungeheuerlichen Einsichten in die Terrororganisation.

ganzer Artikel

Predestination

Ethan Hawke erleidet Zeitreise-Schocks in der verwegen konstruierten, frappierend elektrisierenden Retro-SciFi nach Robert A. Heinlein

Predestination Cover

Michael Spierig, Peter Spierig (The Spierig Brothers), AUS 2014
DVD/BD-Start: 05.02.2015
Story: Nachdem man sein von einer Explosion entstelltes Gesicht chirurgisch rekonstruiert hat, reist ein Zeitagent ins Jahr 1975, um als Barkeeper getarnt den mörderischen „Fizzle Bomber“ zu finden. Er trifft Autor John, der ihm von seiner Geschlechtsumwandlung erzählt. Der Agent macht ihm ein einmaliges Angebot.
Von Caroline Lin

Nach der 13-seitigen Kurzgeschichte „Entführung in die Zukunft“ („All You Zombies“, 1959) von Robert A. Heinlein, gemeinhin für seine „Starship Troopers“-Vorlage bekannt, haben die in Deutschland geborenen australischen Zwillingsbrüder Michael und Peter Spierig keinen durchgestylten SciFi-Thriller à la „Minority Report“ ausgetüftelt, sondern einen retrofuturistischen Noir, der das Hirn verknotet und das Herz berührt.

ganzer Artikel