Schlagwort-Archive: Tusen ganger god natt

Tausendmal gute Nacht

Nahegehendes Drama um die ethische und emotionale Zerrissenheit einer Fotografin zwischen Kriegsgebiet und eigener Familie.

A Thousand Times Good Night Cover

Tusen ganger god natt, aka A Thousand Times Good Night, Erik Poppe, N/IRL/S 2013
ohne deutschen Start
Story: Kriegsfotografin Rebecca folgt in Kabul einer Selbstmordattentäterin von der rituellen Vorbereitung bis zum Anschlag auf einem belebten Marktplatz. Rebecca überlebt knapp und kehrt schwer verletzt zu ihrer Familie nach Irland zurück. Den beiden Töchtern und ihrem Mann Marcus wird das zu viel.
Von Caroline Lin

War Photographer: Nach seinem aufwühlenden Schulddrama „Troubled Water“ kehrt der Norweger Erik Poppe mit einem internationalen, englischsprachigen Charakterporträt an die Emotions-Front zurück. So konventionell das Familiendrama ikonografisch ausfällt, so sehr gewinnen die diskrete Ästhetik und das berührende Spiel von Juliette Binoche an Wucht. Der Spezialpreis der Jury in Montréal 2013 ist mehr als verdient.

ganzer Artikel